Reit- und Fahrverein Bogen

Ob nun ein Orientierungsritt mit anschließendem Gauditurnier, ein gruseliges Halloween-Bownling, die Teilnahme am Faschingszug oder ein Kinderferienlager – beim niederbayerischen Reit- und Fahrverein Bogen wird den Mitgliedern etwas geboten. Und wenn ein gemeinsamer Ausritt in das herrliche Gelände einfach nur in einer gemütlichen Runde im Reiterstüberl gipfelt, irgendetwas rührt sich auf dem Reiterhof der Familie Bielmaier immer. Bei Veranstaltungen auf der Anlage, wie zum Beispiel dem Orientierungsritt, bauen die fleißigen Vereinsmitglieder auch gerne eine Stall-Bar auf, an deren Theke sich Pferdefreunde jedweder Reitweisen perfekt austauschen können. Währenddessen bahnen sich die Teilnehmer des O-Rittes anhand einer Karte den Weg durch das Gelände und stellen sich diversen, kniffeligen Aufgaben.

Nach erfolgreicher Heimkehr wartet auf die Teams, bestehend aus Reiter und Pferd, noch ein Geschicklichkeitsparcours in der Reithalle der Anlage. Neben der Halle mit den Maßen 30 mal 15 Meter steht den Einstellern und Reitern auf dem Hof von Johann Bielmeier auch ein großzügiger Freiplatz zur Verfügung. Ob Englisch- oder Westernreiter, auf dem 43 mal 60 Meter großen Platz fühlen sich alle wohl und können mit ihren Vierbeinern voll konzentiert arbeiten. Wer möchte, hat die Möglichkeit sein Können mit Hilfe eines Reitlehrers zu verbessern, der natürlich auch Beritt anbietet.

Insgesamt stehen auf der Anlage rund 50 Pferde unterschiedlicher Größen und Rassen, darunter Ponies, Haflinger, Quarterhorses, Voll- und Warmblüter. Dabei sind die Tiere in verschiedenen Stallungen untergebracht. Die Boxen sind hell und geräumig, so dass sich die Pferde wohl fühlen. Außerdem dürfen sich täglich auf die Koppel. Dabei sind sie in kleine, gut funktionierende Gruppen aufgeteilt. Die meisten Weiden sind mit einem Unterstand versehen, der im Sommer vor der Sonne schützt und in der kalten Jahreszeit vor Regen oder Schnee.

Damit der Reit- und Fahrverein Bogen stets genügend Reiternachwuchs vorzuweisen hat, veranstaltet der Verein regelmäßig Reitlager. Mal ganz abgesehen davon, dass es für die Kids einfach ungeheuer spannend ist, direkt bei den Pferden zu wohnen und morgens schon den bald lieb gewordenen Pferdegeruch einatmen zu dürfen, bekommen sie auch Reitstunden. Manche der Kinder sitzen dabei das erste Mal auf dem Pferd. Auf den erfahrenen Ponies des Reit- und Fahrvereins Bogen sind sie aber sehr gut aufgehoben und machen auch schnell Fortschritte. Neben dem praktischen Unterricht in der Reithalle oder auf dem Freiplatz darf natürlich auch die Theorie nicht zu kurz kommen. Schließlich will der richtige Umgang mit den sensiblen Tieren gelernt sein. Die Organisation der Ferienlager für Kinder übernehmen ebenfalls die emsigen Vereinsmitglieder, die sich über Langeweile kaum beklagen können.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>