VIII. ESI Reitpferdeauktion auf Preisrekordjagd

Die letzten Vorbereitungen für die achte Ausgabe der ESI Reitpferdeauktion am Freitag, 26. März, in Klein Roscharden laufen auf Hochtouren. Über mangelndes Interesse an der 24-köpfigen Springpferdekollektion können sich die ESI-Macher Henrik Klatte und Otto Vaske nicht beklagen: „Die Resonanz ist riesig und jetzt sind wir natürlich schon sehr gespannt, wie die Auktion dann laufen wird. Denn wissen, wie sich die Käufer letztlich entscheiden und wie viel sie für das Pferd ihrer Wahl anlegen, weiß man im Vorfeld nie verlässlich zu sagen. Das macht aber auch den Reiz einer Auktion aus.“

Den Auktionshammer wird in bewährter Manier Henrik Schulze Rückamp führen. Ob es ihm wohl wieder gelingt, Spitzenergebnisse wie bei den Auktionen 2006 bzw. 2008 und 2009 zu erzielen, als für die Preisspitzen 147.000 bzw. jeweils 100.000 Euro bezahlt wurden?

Wer am Freitag nicht selbst in Klein Roscharden mit dabei sein kann, der kann die Auktion auch live im Internet unter www.ClipMyHorse.de verfolgen.

Bevor es am Freitag ernst wird, haben die Käufergruppen aus dem In- und Ausland noch um 16.00 Uhr Gelegenheit, einen letzten Blick auf die gesamte Kollektion im Rahmen einer kommentierten Präsentation zu werfen.

Im Anschluss an die Auktion steht im Festzelt dann wieder die nun schon legendäre ESI-Party an.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>